Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Clown Enrico zaubert Publikum ein Lächeln ins Gesicht

Von

VS-Villingen. Am Sonntag lud das Theater am Turm zu einer Vorstellung für Groß und Klein. Henry Greif verzauberte als "Enrico der Clown" sowohl Kinder als auch Erwachsene mit seinem bunt gemischten Programm.

Henry Greif, der schon an den verschiedensten Veranstaltungen als "Enrico der Clown" auftrat, spielte in dieser Rolle am Sonntag zum zweiten Mal im Theater am Turm. Zum ersten Mal trat er anlässlich des Welttheatertags als Clown dort auf. Bei seinem Stück am Sonntag zauberte er von Beginn an seinen Zuschauern ein Lächeln aufs Gesicht und band sie mit in sein Stück ein, indem er durchs Publikum ging, Zuschauer auf die Bühne holte und den Kindern Fragen stellte. Der musikalische Clown spielte für sein Publikum auf einer Miniatur-Mundharmonika, brachte ein Ständchen auf einem Mini-Klavier oder begeisterte die Anwesenden mit seinem Akkordeon.

Langeweile hatte keiner, denn andauernd passierte dem tollpatschigen Clown ein Missgeschick oder er verstand die einfachsten Sachen nicht. Dann waren die Kinder gefragt, die dem Clown mit großer Freude erklärten, wie es richtig ging. Den Kindern, Großeltern und Eltern wurden außerdem noch einige kleine Zaubertricks vorgeführt, wie zum Beispiel ein Ball, der erst nicht sprang. Doch als dann Clown Enrico etwas Magie in Form von "Maggie" hinzugab, sprang der Ball vom Boden zurück in die Hand des Clowns und die Kinder waren begeistert. Henry Greif meint selber zu seiner Rolle als Clown, dass man schon ein bisschen verrückt sein müsse, um einen Clown zu spielen. "Clown ist man für sich und für andere", so Greif.

Er spiele viel Clown für alte Leute und auf Festen oder zum Beispiel im Kinderferienprogramm, erzählt er weiter.

Bei seinem Auftritt am Sonntag hatte das Publikum auf alle Fälle viel Spaß. Während seiner Vorführung gab es immer mal wieder eine Kleinigkeit für die Zuschauer, wie Hundeleckerlis oder Tempos.

Zum Ende der Show, die er mit Konfetti und einem großen Knall beendete, gab es für die Kinder zum Abschied bunte Luftballons.

Greif lud zudem die Kinder im Alter von acht bis elf Jahren dazu ein, bei dem Stück "Die Taubenkommissare" im Januar mitzuspielen. Bei Interesse könne man sich einfach beim Theater am Turm melden.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.