Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Bunte Farben bringen frischen Wind

Von
Grüne Wände und jede Menge kindgerecht gestaltete Tiere sind im Erdgeschoss des AWO-Kindergartens zu bestaunen. Foto: Schwarzwälder Bote

Die AWO–Kindertagesstätte hat ihren Eingangsbereich renoviert. Ein farbenfroher Dschungel soll für gute Laune bei den Kindern und Mitarbeitern sorgen.

VS-Schwenningen. Ein niedlicher Affe hängt kopfüber von der Decke, eine Gruppe Giraffen glotzt neugierig aus dem Gebüsch: Der Weg in die Kleinkindbetreuung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Marktplatz dürfte den Kindern und Eltern spätestens seit vergangenem September noch ein gutes Stück leichter fallen. Denn die Kinderkrippe im Elisabeth–Kirschmann–Haus wurde im Sommer vergangenen Jahres renoviert.

Der gesamte Eingangsbereich kommt in einer neuen Gestaltung daher, und zeichnet sich besonders durch die schön bemalten Wänden – gemäß dem neuen Schwerpunktmotto des Kindergartens "Dschungel" – aus.

Laut der Gesamtleiterin der Kleinkindbetreuung, Lisa Brugger, war die Sanierung ein überfälliger Schritt "Wir hatten letztes Jahr sehr viel Personalwechsel. Es musste ein Neuanfang in Form von einem Tapetenwechsel her", erklärt sie. Nach einigen Mitarbeiterbesprechungen fiel die Wahl letztendlich auf das Themengebiet Dschungel, wobei "Märchenwelten" ebenfalls zur Diskussion stand. "Es war im Endeffekt eine Mehrheitsentscheidung. Mir war wichtig, dass die Erzieherinnen mit dem Thema einverstanden sind und dahinter stehen", berichtet die Leiterin des Kindergartens.

Kinder freuen sich an den neuen Gruppennamen

Laut Brugger verlief die Umgestaltung überraschend reibungslos. Durch eine Kooperation mit dem befreundeten Maler Harry D’Mello, welcher im selben Haus in der Marktstraße wohnt, wurde die Bemalung der Wände erst möglich. Giraffen, Tiger, Löwen, Nashörner und Affen inmitten von Bäumen und Sträuchern zieren die Wände im Erdgeschoss des Kindergartens. All das konnte D’Mello in kürzester Zeit auf die Wände des Eingangsbereichs pinseln.

Und das Ergebnis spricht für sich: "Es musste ein kindgerechtes Thema sein, mit welchem sich unsere Kleinen wohlfühlen", erklärt Brugger. Obwohl die Kinder der Kleinkindbetreuung zwischen null und drei Jahre alt sind, ist ihnen laut Brugger die Freude an dem neuen Motto anzumerken.

Besonders bei der Wahl der nach Dschungeltieren benannten Gruppen zeigen die Kleinen Begeisterung: "Die Kinder machen die Tiere nach, etwa durch Laute oder Bewegungen. Das ist für uns das Zeichen, dass sie es trotz ihres Alters aufnehmen und sich mit ihrer jeweiligen Gruppe identifizieren", ist Brugger überzeugt.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.