Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Böser Verdacht: Nachhilfelehrer missbraucht Kinder

Von
Ein angeblicher Nachhilfelehrer soll im Schwarzwald-Baar-Kreis Kinder missbraucht haben. Die Polizei sucht nun weitere Opfer. (Symbolfoto) Foto: dpa

Schwarzwald-Baar-Kreis - Die Kriminalpolizei Villingen ermittelt gegen einen 35-Jährigen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Das hat die Polizei am Freitag bekanntgegeben.

Der 35-Jährige, schreibt die Polizei, inserierte seit Anfang des Jahres auf der Internetplattform Ebay-Kleinanzeigen und bot dort seine Dienste als Nachhilfelehrer an. Zielgruppe waren Kinder von der ersten bis zur siebten Klasse. In zwei Fällen, so die Polizei, kam es bei Nachhilfesitzungen zu sexuellen Übergriffen des 35-Jährigen.

Die Vorgehensweise des Mannes war meist gleich: Nachdem er die Kinder für ihre Leistung gelobt hatte, nutzte er die Gelegenheit der Freude aus und betatschte die Körper der Kinder.

Die Beamten befürchten, dass der Täter noch weitere Kinder missbraucht haben könnte. Eltern oder Erziehungsberechtigte, die auf ein entsprechendes Inserat antworteten oder bei denen ein Kontakt zum angeblichen Nachhilfelehrer besteht, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Villingen, Telefon 07721/6010, in Verbindung zu setzen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.