Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Blick in Klassenräume

Von

VS-Schwenningen. Die Georg-Müller-Schule öffnet am Samstag, 17. März, von 11 bis 16 Uhr ihre Türen für Interessenten und verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen, Präsentationen, Darbietungen und kulinarischen Genüssen.

Mitarbeiter und Lehrkräfte beantworten Fragen interessierter Besucher und führen durch die seit sechs Jahren in der Eichendorffstraße ansässige Grund- und Realschule. An diesem Tag soll den Besuchern auch Einblick in das Leben und Lernen in den einzelnen Klassenzimmern gewährt werden. So gibt es zahlreiche Beispiele für das aktiv handelnde, forschende, individualisierte und kindgerechte Lernen an der christlichen Bekenntnisschule.

Ein besonderes Maß an Verständnis und das Bemühen um den einzelnen Schüler zeichnet die Georg-Müller-Schule in ihrem Selbstverständnis dabei aus, heißt es in einer Schulmitteilung. An der Georg-Müller-Schule wird nach staatlichen Lehrplänen von qualifizierten, an pädagogischen Hochschulen ausgebildeten Lehrkräften unterrichtet. Die Grundschule ist als offene Ganztagsschule organisiert. Profilschwerpunkte sind neben dem musischen Bereich mit Schulband und Musicalveranstaltungen auch der Sportbereich. In den vergangenen Schuljahren wurden viel in den Multimediabereich und die Ausstattung investiert. So wurden weitere Computerräume eingerichtet, um den Schülern eine optimierte Arbeit mit modernen Geräten zu ermöglichen.

Ein weiterer Schwerpunkt bildet der Förderunterricht, welcher an drei Nachmittagen in der Woche stattfindet. Dieses Hilfsangebot betont die Förderung von Schülern im Rahmen fachlicher, methodischer, kommunikativer und sozialer Kompetenzen. Dabei werden Inhalte aus dem Mathematik-, Deutsch- oder Englischunterricht erklärt und gefestigt. Der Besuch einer Nachhilfeschule wird somit nicht mehr nötig sein. Darüberhinaus können die Schüler die Möglichkeit nutzen, sich vorab in der hauseigenen Mensa mit einem Mittagessen zu stärken.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading