Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Bei Vanessa Mai ist auch Seidel dabei

Von
Mit 36 Tänzern tritt die Tanzschule Seidel aus Singen am 22. Juli am Open-Air-Konzert in Maria Tann auf. Foto: Tanzschuole Foto: Schwarzwälder-Bote

Wenn das Open-Air-Konzert mit Vanessa Mai, Nicki und Sasito & Friends am Samstag, 22. Juli, im idyllischen Park des Maria-Tann-Areals in Unterkirnach für die Besucher viel für die Ohren bietet, kommt auch der Augenschmaus nicht zu kurz.

VS-Villingen/Unterkirnach. Die Organisatoren des Konzerts, Axel Kubsch, Besitzer des Areals, und seine Mitarbeiterin Viola Thomes, haben nicht nur einen herrlichen Park geschaffen, sondern bieten zu dem Konzert ein attraktives Rahmenprogramm, damit auch keine Langeweile während der Umbauphasen aufkommt. Während ein großer Teil des Rahmenprogramms eine Überraschung sein soll und daher hier nicht verraten wird, darf der Auftritt der Tanzschule Seidel erwähnt werden. Fabio Caputo wird mit einer Gruppe von vier Tänzern und 31 Tänzerinnen im Alter von 15 bis 23 Jahren die Besucher des Konzerts mit attraktiven Tanzvorführungen einstimmen. "Wir werden drei Themen haben, einmal Helene Fischer und zweimal Vanessa Mai", verrät er. Zu dieser Musik habe er eine Choreografie mit den Tänzern einstudiert, die die Besucher garantiert in Stimmung bringen wird, ist er überzeugt.

Fabio Caputo hat eine dreijährige Ausbildung bei dem "Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband" absolviert und ist seit 2012 bei ­Seidel Tanzlehrer für alle Bereiche und für jede Altersgruppe. Gerade macht er parallel zu seiner Arbeit, die für ihn keine Arbeit, sondern Berufung ist, ein Fernstudium zum Eventmanager, außerdem ist er Choreograph und Leiter der Welttanzgruppe.

1997 begann Christian ­Seidel mit der Tanzschule in Singen. Die Tanzschule in Donaueschingen wurde 2004 eröffnet, in Backnang gibt es eine Tanzschule, die Tanzschule in Villingen kam 2008 dazu, seit 2014 wird in Villingen im eigenen Gebäude am Vorderen Eckweg getanzt. "Wir planen gerade eine neue Tanzschule in Singen, sie wird eine Fläche von 2000 Quadratmetern haben, und das Grundstück hat eine Fläche von 10 000 Quadratmetern. Damit dürften wir die größte Tanzschule in Deutschland sein", betont er.

Auf die Frage, welche Tanzstunden in allen vier Standorten angeboten werden, zählt er auf: Der Windeltanz für Kinder ab 2,5 Jahren, der Kindertanz für Kinder von drei bis sechs Jahre, Hip Hop für Sieben- bis Neunjährige, Hip Hop für Jugendliche, dazu kommen Gesellschaftstänze vom Walzer bis zum Rumba. Ganz neu sei das Zumba-Fitness und der neue Kizamba, ein Tanz aus lateinamerikanischen Ländern. Caputo zeigt sich sehr zufrieden, dass mehr und mehr Tänzer im Alter von drei bis 18 Jahren in die Tanzschule kommen, gerade im Solobereich sei das sehr positiv.

1997 war die Tanzschule ein Ein-Mann-Betrieb mit Christian Seidel gewesen, inzwischen arbeiten über 50 Mitarbeiter, davon sind 30 Tanzlehrer, in den vier Standorten. "Wir suchen immer neue Auszubildende, für die der Beruf des Tanzlehrers gleichzeitig ihre Berufung ist, erklärt er.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.