Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Ärgerlich: Gymnasium-Sportplatz bleibt gesperrt

Von
Tiefe Krater im Platz sind hier keine Seltenheit. Foto: Archiv: Eich

Villingen-Schwenningen - Der Sportplatz des Gymnasiums am Hoptbühl in Villingen steht auch im nächsten Jahr nicht für den Unterricht zur Verfügung. Im Haushaltsplan 2019 sind lediglich die Planungskosten eingestellt.

Sichtlich verärgert hakte Joachim von Mirbach, Fraktionssprecher der Grünen, im Verwaltungs- und Kulturausschuss nach, ob tatsächlich kein Geld für die Sanierung des maroden Geländes vorgesehen sei. Dies bestätigte Dieter Kleinhans, Leiter des Amts für Gebäudewirtschaft und Hochbau (GHO).

Derzeit gehe es nur um die Frage, wie sich der Platz sanieren lasse. Denn das sei nicht so einfach. Wie hoch die Kosten seien, könne er noch nicht sagen. Im nächsten Jahr lege er dem Gemeinderat die Pläne vor, der dann den weiteren Weg festlegen müsse. Klar sei aber auch, dass 2019 noch nichts passiert.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading