Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen 59-Jähriger mit Messer verletzt

Von
Während der Auseinandersetzung stach der 22-Jährige mehrfach auf das Opfer ein. (Symbolfoto) Foto: BortN66 – stock.adobe.com

VS-Schwenningen - Am Donnerstagabend sind in Schwenningen drei Männer aufeinander losgegangen. Ein 59-jähriger Mann wurde mit zwei Messerstichen im Bauch und im Gesicht verletzt. Noch ist unklar, warum es zu der tätlichen Auseinandersetzung gegen 22.40 Uhr kam. Dies haben die Staatsanwaltschaft Konstanz und die Polizei Tuttlingen in einer gemeinsamen Mitteilung am Freitag bekannt gegeben.

22-Jähriger sticht mehrfach auf Opfer ein

Nach bisherigen Ermittlungen trafen die Männer im Alter von 22, 41 und 59 Jahren im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Auf der Lehr" aufeinander. Es kam zu einem Streit. Während der Auseinandersetzung stach der 22-Jährige mehrfach auf das Opfer ein. Der verletzte 59-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und musste sofort operiert werden. Lebensgefahr besteht laut Angaben der Polizei nicht.

Mann muss operiert werden

Nach der Tat flüchteten die beiden Tatverdächtigen und konnten im Rahmen einer Fahndung vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Villingen hat die Ermittlungen übernommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.