Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen 16-Jähriger an Krebs erkrankt: Spender gesucht

Von
Sich für eine mögliche Stammzellenspende registrieren zu lassen, ist gar nicht so schwer – sogar online kann ein entsprechender Antrag erfolgen, das Wattestäbchen für den Abstrich kommt dann per Post. Foto: TwilightArtPictures – stock.adobe.com

Villingen-Schwenningen/Tübingen - "Luis will leben!" – und weil das so ist, wird bei einer Stammzellspende für den 16-Jährigen aus Villingen-Schwenningen jede Hilfe benötigt.

Der 16-jährige Schüler Luis aus Villingen-Schwenningen hat eine seltene Krebserkrankung des blutbildenden Systems. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich online unter www.dkms.de/luis-will-leben als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Da die Zeit drängt, läuft die Registrierungsaktion vorerst bis zum 31. März. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Luis ist begeisterter Fußballspieler und Skifahrer. Wenn er sich nicht gerade sportlich betätigt, verbringt er seine Freizeit gerne mit seinen Freunden, seiner festen Freundin und der Familie. Aktuell kann er aber nichts von all dem machen – denn Luis hat eine seltene Krebserkrankung. Seit der Diagnose steht das Leben des lebensfrohen Teenagers und seiner Familie auf dem Kopf. Luis kämpft ums Überleben und braucht eine Stammzellspende.

Diagnose ein unfassbar großer Schock

"Die Diagnose war für mich, meinen Mann und unseren älteren Sohn ein unfassbar großer Schock", sagt Luis‘ Mutter. Mit diesem Schicksal ist er nicht allein: Alle 15 Minuten erhält ein Patient die Diagnose Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Oftmals können Betroffene nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Allen, die nicht wissen, ob sie sich registrieren lassen wollen, gibt Luis‘ Mutter auf den Weg: "Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden."

Gemeinsam mit der DKMS organisieren Luis‘ Familie und Freunde die Online-Registrierungsaktion. Unter dem Motto "Luis will leben!" appellieren die Initiatoren an die Menschen in der Region, sich über den Link www.dkms.de/luis-will-leben online zu registrieren und damit aufnehmen zu lassen.

Die Registrierung geht einfach und schnell: Über www.dkms.de/luis-will-leben kann sich jeder Interessierte unkompliziert online ein Registrierungsset nach Hause bestellen. Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder potenzielle Neuspender selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und per Brief an das DKMS-Labor in Dresden senden. Im DKMS Life Science Lab werden dann die individuellen HLA-Merkmale (auch: Gewebemerkmale) des Spenders analysiert, die eine Registrierung in der DKMS sowie eine Aufnahme in internationale Suchregister möglich machen.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs Spendengelder benötigt, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt. Mehr zur Online-Registrierungsaktion "Luis will leben!" erfahren Interessierte unter: www.facebook.com/Luiswillleben www.instagram.com/luis_will_leben. Fragen zur Online-Registrierungsaktion oder zum Spendenkonto gerne per Mail an: regi-vs@gmx.de.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.