Polizei und Rettungsdienst mussten am Sonntag zu einer Freiburger Disco ausrücken. (Symbolfoto) Foto: Monika Skolimowska/dpa

Ein Mann hat in einer Freiburger Disco Pfefferspray versprüht. Laut Polizeiangaben gab es mindestens vier Verletzte.

Zu einem Einsatz für Polizei und Rettungsdienst kam es in den frühen Morgenstunden des Sonntag, 16. Juni, in einer Diskothek in der Schnewlinstraße.

Den derzeitigen Erkenntnissen zufolge geriet ein 22-jähriger Mann in Streit mit einem ihm bekannten Paar.

Mann sprüht mit Pfefferspray

Im Zuge dieses Streits soll der Beschuldigte, welcher sich in Begleitung von weiteren Männern befand, im Untergeschoss der Disco Pfefferspray gegen das Pärchen eingesetzt haben. Dabei wurden sowohl das Paar als auch weitere, unbeteiligte Personen verletzt, teilt die Polizei mit.

Der Beschuldigte Mann konnte durch die Polizei festgestellt und in Gewahrsam genommen werden.

Mehrere Rettungswagen m Einsatz

Der Rettungsdienst war in der Folge mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und behandelte die Verletzungen der Discobesucher, die durch den Einsatz des Reizgases entstanden waren.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand sind mindestens vier Personen verletzt worden, teilt die Polizei mit.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen.