vialytics System macht das Fahrradfahren sicherer, weil es Straßenschäden automatisch erkennt

Als erste Stadt in Deutschland setzt Nagold das vialytics System ein, um Radwege mit wenig Aufwand sicherer zu machen. Mit dem Smartphone am Fahrradlenker werden Straßenschäden wie Schlaglöcher und Risse jetzt per Algorithmus erkannt und können schneller behoben werden.

Nagold. 90 Kilometer Radwege müssen der Nagolder Hoch- und Tiefbauamtsleiter Rafael Beier und sein Team regelmäßig begutachten, um ihre Pflicht zur Verkehrssicherung im vollen Umfang zu erfüllen. Bisher wurde deren Zustand manuell bewertet – ein zeitaufwändiges und ungenaues Verfahren. Für die Kontrolle ihrer Gemeindestraßen vertraut die Stadt schon seit über einem Jahr auf das vialytics System. Jetzt ist die App in Nagold erstmalig in Deutschland auch für Radwege im Einsatz.

Erspart viel Aufwand

Das Prinzip von vialytics ist simpel: Alle vier Meter schießt ein Smartphone am Fahrradlenker ein Foto des Radweges und erkennt darauf Schäden wie Schlaglöcher und Risse. Nach der Auswertung werden die befahrenen Radwege inklusive Benotung in Ampelfarben auf einer Karte am Rechner dargestellt. Aus den Bildern erstellt das Hoch- und Tiefbauamt Sanierungsaufträge, auch das Stadtplanungsamt profitiert von den Daten. "Die automatische Erkennung erspart uns sehr viel Aufwand. Wir können am Rechner den Zustand unserer Radwege einsehen und direkt handeln. Und für den Ausbau des Radwege-Netzes kann die Stadtplanung mit den aktuellen Bilddaten detailliert arbeiten, ohne jedes Mal rausfahren zu müssen", erklärt Rafael Beier.

Mindestens zweimal im Jahr wird die Stadt Nagold im Rahmen der mehrjährigen Zusammenarbeit mit vialytics ihre Radwege befahren, um diese besser in Schuss zu halten. Walter Saar, Sachgebietsleiter Straßen, Wege, Plätze und Straßenbeleuchtung freut sich auf die E-Bike-Touren: "Nach der ersten Installation ist die Bedienung der App kinderleicht. Ich kann mich auf die Befahrung mit dem Fahrrad konzentrieren und das System übernimmt die Streckenkontrolle."

2017 gestartet

Das Stuttgarter Start-up vialytics wurde von Patrick Glaser, Achim Hoth und Danilo Jovicic-Albrecht 2017 ins Leben gerufen. Mittlerweile setzen über 150 Kommunen in Deutschland und Europa das System für Gemeindestraßen ein. Die Stadt Nagold geht als erste in Deutschland den Schritt, auch ihre Radwege per Algorithmus sicherer zu machen. Danilo Jovicic-Albrecht erklärt: "Mit unserer App können sich die Nagolder Ämter jederzeit selbst einen Überblick über den Zustand ihrer Straßen und Radwege verschaffen."