In Sindelfingen erzielte Laurenziu Biemel (rechts) das wichtige 1:1 für den VfL Nagold, musste dann aber verletzt raus. Foto: Kraushaar

Immer enger geht es an der Tabellenspitze der Landesliga zu. Gegen den SV Zimmern muss der VfL Nagold am Sonntag daher unbedingt einen Sieg einfahren. Auf zwei Schlüsselspieler muss Trainer Armin Redzepagic dabei allerdings verzichten.

VfL Nagold – SV Zimmern (Sonntag, 15 Uhr). Im Titelrennen der Fußball-Landesliga ist nach der 2:3-Niederlage des VfL Nagold in Sindelfingen alles wieder offen. Nur fünf Punkte liegen zwischen dem Spitzenreiter aus Nagold und dem VfL Sindelfingen auf Platz sechs. Dazwischen stehen die Young Boys Reutlingen, der TSV Ehningen, die SG Empfingen und die SV Böblingen.