Bild mit Symbolcharakter: Der Nagolder Tobias Essig (vorn, in Blau) hat im Sechzehner keine Chance, an den Ball zu kommen. Foto: Kraushaar

Der VfL spielt in Bösingen gefällig, aber völlig ungefährlich. Die Nagolder kommen einfach nicht in die Box – und fühlen sich vom Schiedsrichter benachteiligt.

2:3 beim VfL Sindelfingen, 0:1 gegen den SV Zimmern, 1:3 beim VfB Bösingen – der VfL Nagold setzt zum Saisonende seine Negativserie ungebremst fort. Die Entstehung von zwei der drei Gegentore sorgte zwar für Diskussionen, aber einen „Dreier“ hätte sich der Titelanwärter nur in der Viertelstunde nach der Pause verdient.