Nach seinen beiden Toren gegen Schalke trifft Wataru Endo (hinten) auch in Gladbach. Foto: Imago/Moritz Müller

Wegen einer Gelbsperre ist für Wataru Endo die Saison zu Ende – doch sein Traum von Olympia in Tokio lebt. Der VfB würde dem Japaner keine Steine in den Weg legen, auch wenn dies mit Blick auf die neue Saison ein Nachteil wäre.

Stuttgart - Es lief im Borussia-Park bereits die dritte Minute der Nachspielzeit, als Wataru Endo nach einem Luftkampf mit dem Gladbacher Matthias Ginter die fünfte gelbe Karte der Saison sah. Was nicht allzu viel ist, wenn man bedenkt, dass der kleine Japaner in jedem der bisher 33 Saisonspiele in der Startelf des VfB stand – und dabei im defensiven Mittelfeld meist der intensivste Zweikämpfer seines Teams war.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: