VfB-Präsident Bernd Wahler: Alles in Bewegung Foto: dpa

Der VfB trennt sich nach StN-Informationen zum Jahresende von einem Mitglied des erweiterten Vorstands: Matthias Huber (53), Geschäftsführer der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH.

Stuttgart - Der neue VfB-Präsident ist seit Juli dieses Jahres im Amt. Schon – sagen die einen, erst – sagen die anderen. Jedenfalls wartet die weiß-rote Fan-Gemeinde ungeduldig darauf, dass Bernd Wahler die Weichen stellt, um den VfB Stuttgart fit für die Zukunft zu machen. Nach Informationen der Stzuttgarter Nachrichten hat er jetzt erste Konsequenzen in personeller Hinsicht gezogen. Der VfB trennt sich zum Jahresende von einem Mitglied des erweiterten Vorstands: Matthias Huber (53), Geschäftsführer der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH.

Huber war zum 1. Januar 2009 vom 1. FC Nürnberg an den Neckar gekommen. Er trat als Direktor für Verwaltung, Personal und Organisation die Nachfolge von Thomas Weyhing an, der sich nach 16 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hatte. Die Zusammenarbeit zwischen Huber und dem VfB gestaltete sich schon nach kurzer Zeit als schwierig. Jetzt kam es zu der Trennung, über die schon seit längerem spekuliert worden war.