Herthas Vladimir Darida und Stuttgarts Christian Gentner (l-r.) kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Maurer/dpa

Ex-Nationalstürmer beendet monatelange Torflaute und beschert Stuttgart wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Stuttgart - Mario Gomez kann es noch. Der Ex-Nationalstürmer hat seine monatelange Torflaute beendet und dem VfB Stuttgart per Doppelpack wichtige Punkte im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga beschert. Dank zweier Treffer des 33-Jährigen (64. Minute/76.) drehten die vor allem im ersten Durchgang schwachen Schwaben das Spiel gegen Hertha BSC und setzten sich mit 2:1 (0:1) durch. David Mittelstädt (38. Minute) hatte die Berliner zunächst in Führung gebracht.

Aber dann schlug Gomez zu, traf nach 682 Minuten wieder, und sorgte dafür, dass die Schwaben den Abstiegs-Relegationsplatz verließen. Zuvor hatte Gomez am 6. Oktober ein Bundesliga-Tor für Stuttgart erzielt - am Ende jubelte er über sein 100. Pflichtspieltor für die Schwaben. Die Hertha rutschte durch die erste Niederlage seit Anfang November auf den siebten Platz ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: