Steht vor einem Höhepunkt in der Karriere: Freiburgs Innenverteidiger Nico Schlotterbeck Foto: Jan Huebner/d

Es läuft rund für Nico Schlotterbeck: Zuletzt schaltete er Erling Haaland aus, jetzt darf der Innenverteidiger des SC Freiburg in der Heimat in Stuttgart ran – wo nach dem Spiel der nächste Höhepunkt steigt.

Stuttgart - Wenn es läuft, dann läuft es. Die erstmalige Nominierung in die Nationalelf ist für Nico Schlotterbeck ja erfreulich genug – dass sich das Team des neuen Bundestrainers Hansi Flick obendrein von diesem Sonntag an im Stuttgarter Waldhotel versammelt und rund um die drei anstehenden WM-Qualifikationsspiele aller Voraussicht nach im Gazi-Stadion auf der Waldau trainiert, das macht die Sache für den gebürtigen Waiblinger dabei noch spezieller. Denn der Innenverteidiger des SC Freiburg kickte in der Jugend von 2007 bis 2014 bei den Stuttgarter Kickers, weshalb die erste Länderspielreise für ihn, wenn mal so will, nun zum täglichen Heimspiel in Degerloch wird.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€