Auf solchen Bestellzetteln (Ausschnitt) kann das gewünschte Essen bestellt werden. Foto: ACK

In gut einer Woche ist es soweit: Die 8. Nagolder Vesperkirche öffnet ihre Türen – allerdings in einem veränderten Rahmen.

Nagold - Wenn auch das Vesperkirchen-Motto "gemeinsam an einem Tisch" in diesem Jahr nicht umsetzbar ist, so haben die ehrenamtlichen Verantwortlichen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) mit großem Engagement eine echte Alternative geplant: Die Vesperkirche to go von Montag, 14. bis Samstag, 19. Februar. Man holt sich sein(e) Essen in der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche in der Freudenstädter Straße 50 zwischen 11 und 13 Uhr ab und wärmt es sich daheim auf.

Lieferservice möglich

Wer zum Abholen nicht in der Lage ist, dem wird das Essen sogar nach Hause geliefert (Nagold und Stadtteile, Ebhausen und Ortsteile, Rohrdorf, Jettingen, Mötzingen). Damit dies logistisch möglich ist, muss man die gewünschten Essen (es gibt auch eine vegetarische Variante und eine Vespertüte) und gegebenenfalls den Bringservice vorher anmelden. Neben dem Essen enthält die Essenstüte einen Impuls der ACK und ein Geschenk von Schülerinnen und Schülern der Annemarie-Lindner-Schule gebastelt.

In den Kirchen, im Rathaus und an verschiedenen Stellen liegen Bestell-Flyer aus, auf welchen man seine Wünsche und Adresse schreibt. Der Flyer steht auch zum Herunterladen bereit unter www.Vesperkirche-Nagold.de. Den ausgefüllten Anmeldezettel wirft man bis spätestens 13 Uhr am Vortag in der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche ein oder man fotografiert ihn ab und sendet ihn per Mail an Brehmer@Vesperkirche-Nagold.de. Alternativ kann man auch vom 7. Februar bis 18. Februar werktags jeweils von 9 bis 13 Uhr unter 0157 58 89 44 74 seine Bestellung telefonisch aufgeben.

Impfaktionen von 11 bis 13 Uhr

Die momentanen Gegebenheiten erfordern besondere Maßnahmen. So hat das Organisationsteam nicht nur die Vesperkirche der aktuellen Situation angepasst sondern außerdem organisiert, dass während der Vesperkirche täglich von 11 bis 13 Uhr ein Impfangebot des Impfmobils in den Räumen der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche besteht – für Essensabholer und alle anderen Impfwilligen auch – zentral und gut erreichbar.

Auftakt und Abschluss der Vesperkirche bilden die Gottesdienste in der evangelischen Stadtkirche an den Sonntagen 13. und 20. Februar, jeweils um 10 Uhr, gestaltet von Mitgliedern der ACK.

Und es gibt auch noch ein Benefizkonzert für die Vesperkirche: Am Dienstag, 15. Februar um 19 Uhr, musizieren unter dem Motto "Podium junger Künstler" Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der städtischen Musikschule Nagold, die Jolly Strings unter Leitung von Antje Ruf sowie das Nagolder Jugendorchester unter Leitung von Ashley Pöndl in der evangelischen Stadtkirche ein abwechslungsreiches Programm.

So bietet die 8. Nagolder Vesperkirche in diesem Jahr wieder allen ein umfängliches Paket für Leib (einer guten warmen Mahlzeit, bei Bedarf einer Vespertüte und gegebenenfalls auch einer Impfung) und Seele (in Gottesdiensten und Konzert).