Einkaufen ist teurer geworden, nicht immer herrscht Preistransparenz. Foto: Imago/Sven Simon

Versteckte Preiserhöhungen bei Lebensmitteln sind nicht die feine Art, mit Kunden umzugehen. Mehr Transparenz ist überfällig, meint unsere Autorin Imelda Flaig.

Dass viele Produkte teurer werden, weil die Kosten für Rohstoffe, Energie und Verpackungen gestiegen sind, ist nachvollziehbar. Dass aber Hersteller und Handel tief in die Trickkiste greifen, um die Preise heimlich zu erhöhen, ist mehr als ärgerlich. Verbraucher werden getäuscht und für dumm verkauft. Da hilft auch ein Blick auf den Grundpreis in Liter und Kilo am Regal wenig. Für Preisvergleiche müssen Kunden schon viel Detektivarbeit leisten. Mal ehrlich, wer kennt schon den Kilopreis von Nussnugatcreme?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen