Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Verstärkte Kontrollen Erneut hunderte Verstöße gegen Corona-Verordnung

Von
Vielerorts kontrolliert die Polizei verstärkt die Einhaltung der Corona-Verordnung. Foto: (dpa)

Region - Auch am Wochenende vor Ostern hat die Polizei wieder verstärkt kontrolliert, ob die "Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus" - auch CoronaVO genannt - eingehalten wird. 

Das Polizeipräsidium Reutlingen, in dessen Zuständigkeit die Landkreise Reutlingen, Esslingen, Tübingen und der Zollernalbkreise fallen, meldet einen starken Rückgang der Verstöße. Waren es am vorherigen Wochenende noch 330 Verstöße im Präsidiumsbereich, gab es jetzt lediglich 114. In der Mehrzahl der Fälle musste eingeschritten werden, weil sich Gruppen von drei und mehr Personen unerlaubt im öffentlichen Raum aufhielten oder ansammelten. Wurden am Freitag in den vier Landkreisen insgesamt 21 Vorfälle aktenkundig, bei denen die Betroffenen zur Anzeige gebracht werden mussten, so waren es am Samstag 60 und am Sonntag 33 Fälle.

"Deutliche Steigerung der Verstöße"

Beim Polizeipräsidium Konstanz sieht die Lage gegenteilig aus: Die Polizeibeamten stellten in den Landkreisen Konstanz, Rottweil, Tuttlingen und im Schwarzwald-Baar- eine "deutliche Steigerung" der Verstöße gegen die CoronaVO fest.

Waren es im Zeitraum von Freitagmorgen bis Samstagmorgen noch 33 Beanstandungen, die mit entsprechenden Anzeigen und folgenden Bußgeldern geahndet werden mussten, schritten die Einsatzkräfte über die sonnigen Wochenendtage mit jeweils 64 Verstößen im Zeitraum von Samstagmorgen bis Sonntagmorgen und Sonntagmorgen bis Montagmorgen (jeweils von 7 Uhr bis 7 Uhr) annähernd doppelt so oft ein. Auch hier wurde vorwiegend gegen das Versammlungsverbot im öffentlichen Raum verstoßen.

Neben den Menschenansammlungen konnten die Beamten auch andere Verstöße feststellen. In der Nähe von Unterkirnach im Schwarzwald-Baar-Kreis grillten beispielsweise mehrere Personen an einer geschlossenen Grillstelle und verstießen damit ebenfalls gegen die Corona-Verordnung. Gravierende Verstöße oder größere Ansammlungen ergaben die Kontrollen und Überprüfungen hingegen nicht.

Verständnis der Bürger durchaus sichtbar

Trotz der deutlich gestiegenen Verstöße gegen die Corona-Verordnung stellten Einsatzkräfte bei ihren vielen Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen aber auch fest, dass die überwiegende Anzahl der Personen, die sich beim sonnigen Wochenend-Wetter im Freien aufhielten, die Vorgaben der Verordnung befolgten.

Alle Polizeipräsidien weißen darauf hin, dass die Kontrollen - auch an den Ostertagen - fortgeführt werden.

Was ist erlaubt, und was nicht? (Weiter mit Klick auf Pfeil unten)

 
Artikel bewerten
15
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.