Es gibt Folgeverspätungen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Bremse an Kesselwagen eines Güterzugs entzündet sich. Lokführer löscht Brand selbstständig.

Offenburg - Weil sich die Bremse am Kesselwagen eines Güterzugs entzündet hat, ist ein Teil der Bahnstrecke zwischen Freiburg und Offenburg am frühen Mittwochabend gesperrt worden.

Regionalzüge endeten in Lahr (Ortenaukreis) und Kenzingen (Kreis Emmendingen), wie ein Bahn-Sprecher sagte. Fernverkehrszüge wurden an Bahnhöfen zurückgehalten. Die Polizei gab zunächst das Gleis in Richtung Freiburg wieder frei, gegen 19.30 Uhr wurde die Sperrung nach Angaben des Bahn-Sprechers auch in die andere Richtung aufgehoben. Es gebe aber noch Folgeverspätungen.

Nach Worten einer Polizeisprecherin hatte sich der Vorfall auf Höhe der Stadt Herbolzheim ereignet. Der Lokführer des Güterzugs löschte den Brand selbstständig, sicherheitshalber rückte die Feuerwehr an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: