Bei soviel Regen müssen Forstleute ab und zu in die Röhre gucken. Forstamtsleiter Hermann Schmidt erzählt im Burladinger Wald etwas über das "kleine Einmaleins des Waldwegebaus". Foto: Rapthel-Kieser

Während andernorts Katastrophenalarm herrscht und Tote zu beklagen sind, kommt Burladingen im verregneten Sommer wohl mit einem blauen Auge davon. Mit einem wasserblauen. Ein Waldbegang mit dem Forstamtsleiter Hermann Schmidt

Burladingen - Waldbesitzer profitieren vom gefühlten Dauerregen, stellt der Forstmann klar. Dieser senkt die Waldbrandgefahr und hält den gefräßigsten Borkenkäfer, den Buchdrucker, in Schach. Die Stadt Burladingen, die zu den fünf größten Waldbesitzern im Ländle gehört, kann sich eigentlich freuen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€