L 565 in Neuenbürg: Fahrbahndeckensanierungen stehen an. Foto: Kugel

Am kommenden Montag gehen die Arbeiten los: Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird die Fahrbahn der Landesstraße 565 in Neuenbürg im Bereich der Kreisverkehrsplätze "Wilhelmshöhe" und "Rickertswasen" saniert.

Neuenbürg - Ab Montag, 15. März, wird für voraussichtlich vier Wochen der Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Bereits im vorigen Jahr wurden Abschnitte auf der Landesstraße saniert, nun können nach der Winterpause die Kreisverkehrsplätze ertüchtigt werden.

Für jeden der beiden Kreisverkehrsplätze wird mit einer Bauzeit von zwei Wochen gerechnet. Es werden jeweils die oberen zwölf Zentimeter Asphalt erneuert, beschädigte Bordsteine ersetzt, Schächte reguliert, Leerrohre für Breitbandkabel verlegt und die Anforderungsschleifen an der Lichtsignalanlage neu gemacht.

Der überörtliche Verkehr wird während der gesamten Bauzeit von Pforzheim kommend über Birkenfeld, Obernhausen und Schwann umgeleitet. Die Umleitung in die entgegengesetzte Richtung von Schwann kommend ist identisch.

Der innerörtliche Anliegerverkehr wird ab dem Zentrum von Neuenbürg über die Marxzeller Straße, die Albert-Schweitzer Straße und den Starkreisel bergauf zum Gewerbegebiet Neuenbürg/ Daimlerstraße geleitet. In Gegenrichtung verläuft die Umleitung über Arnbach, Gräfenhausen, Obernhausen, Birkenfeld nach Neuenbürg.

Alle Umleitungen sind durchgehend mit Pfeilwegweisern ausgeschildert.

Andere Haltestellen

Die Busunternehmen haben informiert, dass in Folge der Sanierung des Kreisels "Wilhelmshöhe" in Neuenbürg ab dem 15. März verschiedene Buslinien umgeleitet werden. Die Haltestellen Wilhelmshöhe und Gewerbegebiet entfallen komplett. Hierfür werden Ersatzbushaltestellen in der Daimlerstraße nahe der Einmündung Schwarzwaldstraße und bei der Stadthalle eingerichtet. Mehrere Buslinien werden umgeleitet und halten ersatzweise an anderen Haltestellen, zum Beispiel an der bestehenden Haltestelle Krankenhaus. Voraussichtlich ab dem 29. März wird mit den Bauarbeiten am Kreisverkehrsplatz "Rickertswasen" begonnen. Die Ausführung erfolgt weiterhin unter Vollsperrung der Straße. Auch hier sind Änderungen im Busverkehr notwendig. Infos zum Linienverkehr kann man auf der Internetseite www.vpe.de abrufen.

Rund 550.000 Euro

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahndeckensanierungen und die Sanierung der Kreisverkehre "Wilhelmshöhe" und "Rickertswasen" betragen rund 550.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Infos zu aktuellen Straßenbaustellen gibt’s im Internet unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und aktuell mit der "VerkehrsInfo BW"-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Infos zum Thema Verkehr und den Link zum Download findet man unter www.svz-bw.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: