Völlig zerrissen war die Trauerkarte, die bei einer 71-jährigen Althengstetterin ankam. Foto: privat

In die Trauer mischt sich bei einer Althengstetterin eine gehörige Portion Wut: Aus einem Kondolenzbrief wurde ihr Geld gestohlen. Wie oft kommt so etwas vor und was tun Deutsche Post AG und Polizei, um solche Fälle aufzuklären?

Althengstett - Vor Kurzem verstarb der Vater der 71-Jährigen. "Wir wussten, dass eine Trauerkarte mit Geld aus dem Großraum Köln verschickt worden war und haben uns schon gewundert, warum es so lange dauert mit der Zustellung", berichtet die Frau, die nicht namentlich genannt werden möchte, im Gespräch mit unserer Redaktion. "Hoffentlich hat den Umschlag niemand aufgerissen", sei ihr erster Gedanke gewesen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen