Die ersten Bäume für den Verkehrsversuch werden gepflanzt. Foto: Patrick Nädele

Die Vorbereitungen für den Verkehrsversuch in Rottweil laufen auf Hochtouren.

Am Samstag geht er los – der große Verkehrsversuch in der Rottweiler Innenstadt. Am Friedrichsplatz laufen dazu die Vorbereitungen seit Tagen auf Hochtouren, damit dann bis zum 15. Oktober hier Einbahnstraßenverkehr gelten kann – zumindest für Autofahrer, denn Radler und Busse sind davon ausgenommen.

Der Friedrichsplatz, Rendezvouspunkt für den ÖPNV, spielt dabei eine zentrale Rolle. Er soll deutlich aufgewertet und attraktiver werden. Entsprechend lässt die Stadt dort die Verkehrsfläche um den seit Jahren ungenutzten Bereich in der Fahrbahnmitte zurückbauen – zugunsten des Aufenthaltsbereiches, der mit Sitzmöbeln und Pflanzen gestaltet wird. Erste Bäume wurde am Mittwoch gesetzt. Insgesamt sollen es sechs werden. Weitere kommen in Pflanztrögen dazu. Das soll sich hier positiv auf die Verweildauer auswirken.