Am Verkehrsknoten B 14/B 27 in Rottweil wird weiter gearbeitet, die Tuttlinger Straße in dem Bereich gesperrt. Foto: Rosifan19/Fotolia

Wegen Straßenbauarbeiten wird die Tuttlinger Straße zwischen Rottweil-Saline und B  14/B  27 ab Montag, 26. Juli, bis Ende Oktober voll gesperrt. Am besten, so die Behörde, der überörtliche Verkehr nimmt die Autobahn.

Kreis Rottweil - Die Umbauarbeiten am Verkehrsknoten B  14/B  27 bei Rottweil gehen in die nächste Phase. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, ist der neue Anschlussast, der zukünftig den auf der B 27 von Villingen-Schwenningen und Deißlingen kommenden Verkehr direkt auf die B 14 Richtung Tuttlingen leiten wird, fertiggestellt. Nachdem auch der Umbau des gegenüberliegenden Anschlussastes abgeschlossen ist, beginnt ab Montag, 26. Juli, der Umbau der Einmündung des nördlichen Anschlussastes zum Kreisverkehrsplatz.

Sperrung bis Ende Oktober

Wegen den Arbeiten wird die Tuttlinger Straße zwischen Rottweil-Saline und B  14/B  27 ab Montag, 26. Juli, bis Ende Oktober voll gesperrt. Der Verkehr von und zur Saline wird über den Kreisverkehrsplatz Neufra und die Neufraer Straße zur B  14 umgeleitet. Auf der B  14 wird der Verkehr im Baustellenbereich per Ampel geregelt. Deshalb ist in beiden Fahrtrichtungen mit Behinderungen zu rechnen. Der überörtliche Verkehr wird gebeten, die A 81 als Alternativstrecke zu nutzen.

Das RP weist darauf hin, dass der Kreisverkehr in Betonbauweise ausgeführt wird, da hier eine deutlich höhere Standfestigkeit und längere Nutzungsdauer bei hoher Verkehrsbelastung zu erwarten sei. Parallel wird die Brücke über die B  14 saniert.

Die Baumaßnahme liegt trotz teilweise widriger Witterungsbedingungen im zeitlichen Plan, so die Mitteilung. Die Außenstelle Donaueschingen des RP ist mit dem bisherigen Verlauf der Maßnahme zufrieden und bittet um Verständnis für eventuell auftretenden Verkehrsbehinderungen. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist auf Ende Oktober geplant.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: