Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Verkehr fließt um Elzach herum

Von

Schonach/Elzach. Der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Andreas Scheuer, und die Staatssekretärin im baden- württembergischen Verkehrsministerium, Gisela Splett, haben am gestrigen Montag die neue Umfahrung der Stadt Elzach (B 294) feierlich für den Verkehr freigegeben.

Die B 294 führt von Freiburg über Waldkirch, Gutach /Bleibach und Winden bis nach Haslach im Kinzigtal. Sie erschließt das Elztal und hat gleichzeitig eine wichtige Verbindungsfunktion für den Verkehr zwischen Freiburg und dem Kinzigtal in Richtung Autobahn A 81 Stuttgart-Singen und in die Ortenau. Bei Gutach/Bleibach erreicht man über die B 294 das Simonstal sowie die Städte Furtwangen und Villingen-Schwenningen.

Die Situation in der Ortsdurchfahrt Elzach war geprägt durch eine hohe Verkehrsbe-lastung und eine 170 Meter lange Engstelle im Ortskern. Vor einigen Jahren wurde zur Entspannung der verkehrlichen Situation eine sogenannte Engstellensignalisierung eingerichtet, durch die gefährliche Begegnungsverkehre von Lastwagen unterbunden werden konnten. Hierbei kam es aber immer wieder zu langen Wartezeiten für den Durchgangsverkehr in Elzach. Lange bemühte sich die Straßenbauverwaltung daher um eine verkehrliche Entlastung und die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Elztal.

Der rund 1,5 Kilometer lange Neubauabschnitt war seit April 2009 in Bau und kostet rund 13,6 Millionen Euro, die der Bund übernimmt.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading