In manchen Bereichen verbieten Gemeinden das Böllern so oder so – ­wie die Stadt Calw in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern oder besonders brandempfindlichen Gebäuden wie Fachwerkhäusern. Foto: Selent-Witowski

Das dürfte ein eher ruhiger Silvesterabend werden – schon wieder! Der Verkauf von Böllern und Raketen ist nach 2020 nämlich auch dieses Jahr verboten. Für Pyrotechnik-Händler wie Christian Faix und Matthias Abele aus Althengstett bedeutet das eine finanzielle Misere.

Althengstett - Böller und Raketen an Silvester sind eine beliebte Tradition, um das neue Jahr zu begrüßen. Doch der Jahreswechsel wird auch dieses Jahr wohl eher leise gefeiert, der Himmel ab Punkt Mitternacht nicht glitzernd bunt. Durch das erneute Verkaufsverbot soll die Zahl der durch Feuerwerk verursachten Verletzungen reduziert werden, um die Situation in den wegen Corona überlasteten Krankenhäusern nicht weiter zu verschärfen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€