Im Amtsgericht Oberndorf fällt das Urteil in Bezug auf eine fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs, die sich zwischen Sulgen und Aichhalden unweit „Ganters Kreuz „ereignet hat. Noch immer ist auf dem linksseitigen Radweg nach der dortigen Baustelle im vergangenen Jahr der Asphalt nicht wieder aufgebracht.­ Foto: Jambrek

Zu einem Unfall unter Alkoholeinwirkung und einem Entfernen eines Autofahrers vom Unfallort nach der Kollision mit einem Radfahrer kam es zwischen Sulgen und Aichhalden vergangenen Sommer. Nun verhandelte das Amtsgericht Oberndorf.

Hintergrund der öffentlichen Verhandlung war, dass der beschuldigte 40-jährige Autofahrer einem Strafbefehl widersprochen hatte.