Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Verhalten bei Gewitter Was tun, wenn es blitzt und donnert?

Von
Etwa 2,5 Millionen Blitze werden pro Jahr in Deutschland registriert. Und das an nur etwa 20 bis 30 Gewittertagen, vor allem im Frühjahr und Sommer. Foto: Leserfotograf lool

Stuttgart - Zuckende Blitze, krachender Donner: Nach einer Hitzeperiode bringt ein Gewitter die ersehnte Abkühlung und nicht nur Hobbygärtner atmen erleichtert auf. Dazu kann so ein Gewitter natürlich ein faszinierendes Naturphänomen sein. Aber ein gefährliches dazu. Zwischen fünf und zehn Menschen sterben pro Jahr in Deutschland nach einem Blitzschlag. Der Großraum Stuttgart gehört übrigens zu den Regionen Deutschlands, in denen sich Blitze am häufigsten entladen.

Es gibt aber ein paar einfache Regeln, wie man sich im Freien, aber auch im Haus, vor Blitzen schützen kann.

Hier erfahren Sie mehr zum Wetter in Stuttgart und der Region

In unserer Bildergalerie haben wir die wichtigsten Verhaltenstipps bei Gewitter zusammengestellt - klicken Sie sich durch!

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.