Diamant Lokaj schreit nach einem Freistoßtor seine Freude heraus. Foto: SV Sandhausen

Im Sommer ist der Rottweiler Diamant Lokaj vom Europa-League-Klub Freiburg zum taumelnden Zweitligisten SV Sandhausen gewechselt - auf den ersten Blick durchaus überraschend. Bisher scheint der Plan des 17-Jährigen jedoch voll aufzugehen.

Für die Jugendmannschaften des SC Freiburg ist der gebürtige Rottweiler insgesamt sechs Jahre aufgelaufen. Nachdem er das Fußballspielen als Vierjähriger beim SV Zimmern gelernt hatte, wagte Lokaj 2016 den Schritt in den Breisgau - ein Paradebeispiel für die Kooperation der beiden Vereine. Im Sommer dieses Jahres dann die Überraschung: Der gebürtige Rottweiler bricht im Breisgau seine Zelte ab und wechselt von der U17-Bundesliga in die U19-Oberliga - vom Europa-League-Teilnehmer und Bundesligazweiten Freiburg zum Letzten der Zweiten Liga Sandhausen. Darauf angesprochen sagt der 17-Jährige: "Nach sechs Jahren bei Freiburg wollte ich eine neue Herausforderung. Mit Sandhausen hatte ich sehr gute Gespräche."

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen