Freizeit: Vereine aus der Umgebung angeln am Stausee / Tipps ausgetauscht

Schömberg. Der Schömberger Angelverein hat befreundete Vereine zum Jugend-Kameradschaftsfischen an den Vorsee vom Schömberger Stausee eingeladen. Mit von der Partie beim ersten Jungfischen im Jahr waren nicht nur die Jungfischer vom Angelverein Schömberg, sondern auch Gäste aus der nahen Umgebung. Hierzu zählten der Angelverein Forelle aus Albstadt-Ebingen und der Angel- und Naturschutzverein Meßstetten-Oberdigisheim.

Nach mehr als 15 Monaten Pause aufgrund der Corona-Pandemie durften sich die 24 Jungfischer endlich wieder zum gemeinsamen Fischen treffen. Zelte und die nötige Ausrüstung wurden am Freitagnachmittag zusammen mit den Jugendwarten aufgebaut. Über das ganze Wochenende konnten die begeisterten Naturfreunde Fische im Vorsee und im Schömberger Stausee fangen. Dabei tauschten sie sich über Tipps, Tricks und Taktiken rund um das Fischen aus. Die vier Jugendwarte hatten ein ständiges Auge auf den Nachwuchs und konnten viel Wissen rund um die Natur und das Fischen weitergeben. Bei Spitzenwerten mit bis zu 34 Grad fanden die Teilnehmer schnell Abkühlung im Stausee.

Jugendwart Eugen Horn als Gastgeber von Schömberg berichtet: "Es ist endlich wieder schön, die Jugend am Wasser und in der Natur zu sehen, schließlich war dies die vergangenen Monate nicht möglich. Da das Wetter auch noch so optimal passte, macht das Wochenende zu einem sehr gelungenen ersten Jungfischen im Jahr. Gemeinsam hatten wir alle viel Spaß und Freude, auch neben dem Fischen, was natürlich immer wichtig ist, damit die Jugend am Ball bleibt und so zahlreich erscheint wie diese Wochenende."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: