Jutta Binder schreibt ergänzend zum Foto, das sie der Presse zur Verfügung stellt: "Die größeren schwarzen Punkte sind die ›Hinterlassenschaften‹ der Ratten." Foto: Binder

Eine Donaueschinger Bürgerin beobachtet wie regelmäßig seit Monaten Haferflocken am Brigachufer verstreut werden und sorgt sich ob es hierbei mit rechten Dingen zugeht. Nun gibt die Stadtverwaltung Rückmeldung.

Donaueschingen - "Haferflocken auf einem Fußweg: Was soll das?" Diese Frage stellt sich Jutta Binder aus Donaueschingen. Sie hofft, dass zwischen den gestreuten Haferflocken kein Rattengift ist. Wir haben bei der Stadt und dem Tierschutzverein nachgefragt, was da zwischen der Irmastraße und dem Bahnhof los ist.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: