Natascha Lederbauer (von links), Michael Schaffner und Debby Weigelt hoffen inständig, dass der sinnlose Vandalismus rund um das Dänische Bettenlager bald aufhört. Foto: Dold

Die Mitarbeiter des Dänischen Bettenlagers in der Heiligenbronner Straße gehen derzeit mit einem etwas unguten Gefühl zur Arbeit. Bereits vier Mal innerhalb von zwei Wochen wurden die Auslagen Opfer von Vandalismus.

Schramberg-Sulgen - Aufgeschlitzte Stühle und Sonnenliegen, zerkratzte Tische – und das immer nur bei den hochwertigen Artikeln, die zum Teil einen Wert von mehr als 1000 Euro haben: Die Mitarbeiter verstehen die Welt nicht mehr.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: