Auch dieses Türchen am Lauterbacher Panoramaweg wurde zusammengeschlagen. Foto: Gemeinde

Noch keinen Vollzug kann die Polizei nach den Vandalismus-Fällen in der vergangenen Woche vermelden. Im Gegenteil: Nicht ein Hinweis auf die Verursacher ging bisher ein.

Lauterbach - Auch bei der Gemeinde, die Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet hat, hat sich niemand mit Beobachtungen gemeldet. "Normalerweise gehen Zeugenhinweise relativ schnell nach solch einer Veröffentlichung ein – oder eben gar nicht", sagt Hauptamtsleiter Andreas Kaupp auf Anfrage.

"Wir sind hier auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen", sagt Werner Kaufmann vom Polizeirevier Schramberg. Möglicherweise rege sich bei den Tätern das schlechte Gewissen, wenn im Ort über die Vorfälle geredet werde und sie in der Presse publik gemacht werden.

Gemeinde könnte auf Schaden sitzen bleiben

Derzeit sehe es aber nicht danach aus, dass es Zeugenhinweise gebe oder sich die Täter ihrer Verantwortung stellten. Weil die Schäden allesamt in den Außenbereichen von Lauterbach geschehen seien, sei es relativ wahrscheinlich, dass es niemand unmittelbar gesehen habe, so der Polizeisprecher. Sollte sich an der Situation nichts ändern, bleibe die Gemeinde auf dem Schaden sitzen. Diesen hatte Bürgermeister Norbert Swoboda auf einen kleinen vierstelligen Betrag beziffert.

Die Spur der Verwüstung zeigte sich auf einem etwa ein Kilometer langen Teilstück des Lauterbacher Panoramawegs vom Bereich Rainlebühl/Breitmatte in Richtung Wittum.

Bauhof muss die Schäden beseitigen

Es wurden Schachtdeckel aus der Verankerung gehoben, kleine Bäume und Sträucher abgeknickt, Wegweiser aus dem Boden gerissen und mehrere Sitzbänke beschädigt. Oberhalb des Rathauses landete ein Bänkle in den Hecken, ein weiteres wurde komplett zusammengetreten. Die Betonfüße einer Sitzgelegenheit schmissen die Täter mitten in die Wiese oberhalb des Friedhofs. Der Bauhof musste anrücken und die Schäden einigermaßen beseitigen.

Hinweise können beim Rathaus, Telefon 07422/9 49 70, oder bei der Polizei Schramberg, Telefon 07422/2 70 10, gemeldet werden.