Denkt DOSB-Boss Alfons Hörmann über einen vorzeitigen Rückzug nach? Foto: dpa/Ina Fassbender

Nach den schwerwiegenden Vorwürfen aus den Reihen der Belegschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes geht auch die DOSB-Ethikkommission mit Alfons Hörmann hart ins Gericht. Unser Autor Jochen Klingovsky ist sicher, dass dies den DOSB-Präsidenten hart treffen wird.

Frankfurt/Main - Es gab durchaus Skeptiker, die befürchtet hatten, Thomas de Maizière könnte seinem langjährigen Weggefährten einen Freundschaftsdienst erweisen. Nachdem die vom früheren Bundesinnenminister geführte Ethikkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nun ihr Urteil im Fall Hörmann gesprochen hat, lässt sich sagen: Die Bedenken haben sich erübrigt. Weil das Gremium mit dem DOSB-Präsidenten hart ins Gericht gegangenen ist.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€