Der Akku des Smartphones explodierte und hüllte eine Wohnung in der Ebinger Bahnhofstraße in Rauch. Foto: Kistner

In einer Wohnung in der Ebinger Bahnhofstraße ist am Dienstagmittag gegen 12 Uhr der Akku eines Smartphones explodiert.

Albstadt-Ebingen - Die drei Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielten, kamen mit dem Schrecken davon; laut Angaben der Feuerwehr ist, abgesehen vom Verlust des Handys, auch kein nennenswerter Sachschaden entstanden. Die Wohnung war allerdings verraucht; sie musste, um den Rauch und den Geruch der zerstörten Batterie zu vertreiben, von der Feuerwehr druckbelüftet werden. Diese war mit dem Löschzug der Abteilung Ebingen und dem Drehleiterfahrzeug im Einsatz; auch die Ebinger Bereitschaft des Roten Kreuzes war alamiert worden, brauchte allerdings nicht einzugreifen.

Die Ursache der Explosion blieb am Dienstagmittag unklar; ob Überhitzung oder ein Kammerschluss eine Rolle gespielt haben könnten, darüber ließ sich nur spekulieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: