Foto: dpa

Neun von zehn Baden-Württembergern haben im Sommerurlaub gut abgeschaltet, ergab eine Studie.

Stuttgart - Neun von zehn Baden-Württembergern haben im Sommerurlaub gut abschalten können. In einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der DAK-Gesundheit gaben 89 Prozent der Befragten aus dem Südweststaat an, sie hätten sich „sehr gut“ oder „gut erholt“.

Bei sieben Prozent fiel die Erholung „weniger gut“ aus. Zwei Prozent konnten „überhaupt nicht“ abschalten.

In besonderem Maße hat bei den Befragten Baden-Württembergern zu der Erholung beigetragen, dass sie „Zeit für sich selbst“ hatten (80 Prozent), gefolgt von „Sonne und Natur“ (75 Prozent) sowie dem „Wegfall der Arbeitsbelastung“ (67 Prozent). Befragt wurden vom 10. bis 15. August 1003 Männer und Frauen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: