Die Siebentage-Inzidenz liegt in Istrien bei nur 1,44 Prozent Foto: imago images/YAY Micro/YAY Micro

In Kroatien brummt die Sommersaison – und es mehren sich die Corona-Sorgen. In Dalmatien steigen die Fallzahlen bedenklich an. Was Touristen jetzt wissen müssen.

Belgrad/Split - Selbst der Regen vermochte die sonnenhungrigen Adriatouristen nicht zu stoppen. Kilometerlange Staus und zum Teil stundenlange Wartezeiten vermeldete Kroatiens Verkehrspolizei am Wochenende von den Grenzübergängen, Mautstationen und in den Fährhäfen des Landes.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: