Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unwetter Regen und Hagel wüten in der Region

Von
Die Straße zwischen Schenkenzell und Alpirsbach war nach dem heftigen Unwetter mit Geröll bedeckt. Foto: Rath

Rottweil - Nach tagelangem Frühlingswetter haben Gewitter und starker Regen dem Südwesten eine empfindliche Abkühlung beschert. Die Niederschläge seit Montagabend verursachten mancherorts überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller.

Im Straßenverkehr sei es am Montagabend bis in die Nacht hinein zu Behinderungen durch Hagel und Geröll gekommen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im Innenministerium in Stuttgart am Dienstagmorgen. Betroffen waren demnach vor allem der Nordschwarzwald und die Landkreise Rottweil und Göppingen.

Größere Verkehrsunfälle habe es jedoch nicht gegeben.Besonders heftig fiel das Unwetter im südlichen Kreis Rottweil aus. Nahe der Kreisstadt hätten Hagelschauer eine knapp zehn Zentimeter hohe Körnerdecke auf Wiesen und Felder gelegt. Sogar ein Schneepflug musste ausrücken, um Straßen frei zu räumen.

Eine Straße zwischen Dornhan und Sulz am Neckar war bis zum frühen Dienstagmorgen wegen vereinzelter Erdrutsche und Überflutungen gesperrt.

Unsere Bildergalerie gibt einen Überblick über die Unwetterschäden in der Region. Weiter unten im Text finden Sie die Polizei-Meldungen für die einzelnen Landkreise.

Auch bei Ihnen hat das Unwetter getobt? Lassen Sie uns Ihre Bilder aus der Region zukommen - per E-Mail an onlineredaktion@schwarzwaelder-bote.de oder per Upload auf unserer Facebookseite:

 

Guten Morgen! Puh, da hat gestern Abend ja ein ziemliches Unwetter getobt! Welche Schäden haben Regen und Hagel bei euch...

Posted by Schwarzwälder Bote on Montag, 27. April 2015

Die Polizei-Meldungen zum Unwetter im Einzelnen und pro Landkreis:

Schwarzwald-Baar-Kreis

- Zwischen Bräunlingen und Döggingen kam es auf der Bundesstraße 31 zu Glättebildung infolge Hagels. Unfälle gab es laut Polizei keine.

Kreis Rottweil

- In Schenkenzell rückte die Freiwillige Feuerwehr wegen rund 20 überfluteten Kellern aus.

- In Bettenhausen war die Landesstraße 409 (Ortsdurchfahrt) überflutet.

- In Dürrenmettstetten, Dettingen und Leinstetten musste die Straßenmeisterei mit Schneepflügen die mit etwa fünf bis zehn Zentimeter bedeckten Fahrbahnen vom Hagel räumen.
- Die Fahrbahn zwischen Leinstetten und Glatt war durch Wasser, Hagel und Geröll überflutet, so dass auch hier der Einsatz der Straßenmeisterei und Freiwilligen Feuerwehr nötig war.

Kreis Freudenstadt

- Die B 294 zwischen Alpirsbach und Schnekenzell sowie die B 14 bei Neckarhausen war mit Geröll überflutet. Die Freiwillige Feuerwehr befand sich vor Ort.

- Mit Schneepflügen der Straßenmeisterei mussten die L 408 bei Loßburg/Aischfeld sowie die L 415 bei Alpirsbach/Reutin/Aischfeld von etwa fünf bis zehn Zentimeter auf den Fahrbahnen liegenden Hagelkörnern geräumt werden.

- Im Kreis Freudenstadt, Horb, Schopfloch und Tonbach fiel die 110-KV-Stromleitung durch einen Blitzschlag aus, weshalb unter anderem etliche Alarmanlagen auslösten. Mitarbeiter der ENBW konnten die Störung innerhalb 40 Minuten wieder herstellen.

Zollernalbkreis

- Die Ortsdurchfahrt Dotternhausen war gegen 20 Uhr überflutet, das Wasser lief jedoch selbständig ab. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen keine Erkenntnisse vor.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.