Sebastian Keller erläutert wie sein "Baby" funktioniert – am Mittwoch flog er mit seinem Hagelflieger auch in Richtung Unterkirnach – die Mission aber musste abgebrochen werden. Foto: Schimkat

Am Mittwoch hagelte es mal wieder über dem Schwarzwald und diesmal traf es auch die Gemeinde Unterkirnach. Autos erlitten Hagelschaden, Pflanzen waren zerstört, auch an Dächern und Fensterscheiben gab es Schäden. "Wo war der Hagelflieger?", fragten sich viele Unterkirnacher.

Unterkirnach - Der Schwarzwälder Bote traf sich am Standort des Hagelfliegers am Flugplatz in Donaueschingen mit Pilot Sebastian Keller, um dieser Frage nachzugehen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€