Der Parkplatz der Messe „Forst Live“ in Offenburg verwandelte sich aufgrund Starkregens in eine Schlammpiste. Mehrere Autos blieben stecken und mussten abgeschleppt werden. Foto: Kapitel-Stietzel

Das Gewitter, das am Freitag über den Kreis zog, hat einige Schäden verursacht. Menschen wurden nicht verletzt. Gebäudeschäden, Stromausfälle und steckengebliebene Autos waren aber zu verzeichnen.

Der Himmel wurde schlagartig schwarz, Starkregen und teilweise Hagel gingen über der Ortenau nieder – beim schweren Gewitter am Freitagmittag kam der Kreis relativ glimpflich davon. Die Polizei berichtete am Freitagnachmittag überwiegend von umgestürzten Bäume und umgefallenen Bauzaunelementen im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg.

Zwischen 12.20 Uhr und 14.20 Uhr mussten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr insgesamt 19 Mal ausrücken. „Bislang liegen keine Erkenntnisse über verletzte Menschen vor“, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit. An einem Hotel im Schwanauer Ortsteil Allmannsweier hat der Sturm Teile des Gebäudedachs abgedeckt.

Hier und da kommt es zu Verkehrsbehinderungen

Während den Aufräumarbeiten durch die Wehrleute kam es in Einzelfällen zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. In Haslach wurden im Bereich der Schwarzwaldstraße Blechteile auf ein Abstellgleis geweht. Eine Gefahr für den Bahnverkehr hat hierbei nicht bestanden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. In Berghaupten kam es aufgrund eines Defekts einer Transformatorenstation – mutmaßlich aufgrund eines Blitzeinschlags – zu einem Stromausfall. Durch Umschaltungen war nach rund einer Stunde die Gemeinde wieder mit Strom versorgt, teilte das E-Werk Mittelbaden mit.

Unliebsame Überraschung für „Forst Live“-Besucher

Eine unliebsame Überraschung erlebten Besucher der Doppel-Messe „Forst Live“ und „Wild und Fisch“ in Offenburg. Aufgrund des starken Regens verwandelte sich der Behelfsparkplatz am Offenburger Flugplatz in eine Schlammpiste – zahlreiche Fahrzeuge blieben stecken. Ein Traktor schleppte die im Schlamm festgefahrenen Besucher schließlich nacheinander ab. Das Schwergewicht werde für genau solche Fälle bei Großveranstaltungen stets bereitgehalten, um im Notfall eingreifen zu können, erläuterte eine Sprecherin der Messe auf Anfrage unserer Redaktion. Speziell präpariert sei die Fläche – eigentliche eine Wiese – nicht gewesen.

Die „Forst Live“ findet noch bis Sonntag auf dem Offenburger Messegelände statt. „Wir hoffen, dass sich die Wettersituation verbessert“, erklärte eine Sprecherin der Messe Offenburg. Eine Alternative zur nun durchgeweichten Wiese gebe es nicht. „Wir können nur auf die Parkplätze verweisen, die wir im Moment haben.“ Die Straßen der Wohngebiete in unmittelbarer Nachbarschaft der Messe sind für den Besucherverkehr und vor allem Parkplatz-Tourismus gesperrt.