Geworben wird noch fleißig um Wählerstimmen – welche Regierungskoalitionen möglich werden, bleibt das Geheimnis der Wahlkämpfer. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Parteien verschleiern, mit welchen Partnern sie regieren wollen. So wird die Wahlurne zur Lostrommel, kommentiert Wolfgang Molitor.

Stuttgart - Wenn am kommenden Sonntag endlich gewählt ist, dürfte vielen Bürgern die Wahlurne wie eine Lostrommel erscheinen. Denn nur eines ist am späten Abend wohl sicher: Wie viele Prozente haben die einzelnen Parteien gewonnen, wie viele Abgeordnete werden sie voraussichtlich in den neuen Bundestag schicken können. Unsicher ist jedoch eines, und das wohl über viele Wochen hinweg: Was die Gewinner und Zugewinner, die Gerupften und Geschlagenen mit dem Ergebnis und dem vermeintlichen Wählerwillen anzufangen gedenken.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€