Pia Mauch (links) und Rebecca Tadic packen eines der Päckchen mit den bestellten Waren. Es ist ein Bild aus dem Dezember, als der digitale Marktplatz an den Start ging.Foto: Strohmeier Foto: Schwarzwälder Bote

Wirtschaft: Kur und Bäder stellt Shopsystem zur Verfügung / Lokale Geschäfte und Gastronomen unterstützen

Die Innenstadt wird zur digitalen Einkaufsmeile. Die Kur und Bäder GmbH stellt allen Gewerbetreibenden wie beispielsweise Gastronomen und Einzelhändlern aber auch Vereinen einen digitalen Marktplatz zur Verfügung.

Bad Dürrheim - Was als kleines Projekt zum Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr begonnen hat, wird nun ausgeweitet. Die damals eingeführte Plattform wird zu einem digitalen Marktplatz umfunktioniert und die Hütten nun als Schaufenster abgebildet. Dazu wird das vorhandene Shopsystem genutzt.

Dafür wird auf der Homepage www.badduerrheim.de eine zusätzliche Seite eingerichtet, die den digitalen Marktplatz mit den verschiedenen Schaufenstern darstellt. Auf dieser Seite können sich die Besucher bequem von zu Hause aus durch die Seite klicken, sich digital die Schaufenster anschauen und die Waren entweder direkt nach Hause liefern lassen oder am nächsten Tag vor Ort abholen. Gerade durch die Corona-Pandemie hat die Wichtigkeit des Online-Handels weiter zugenommen. Dabei wird auch der Ruf nach digitalen Marktplätzen für Innenstädte und Regionen außerhalb der Ballungszentren immer lauter.

Daher möchte die Kur und Bäder in Bad Dürrheim nun allen Institutionen und Vereinen die Möglichkeit geben, sich an dem digitalen Marktplatz für Bad Dürrheim zu beteiligen. "Wir möchten insbesondere den Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern, die noch über keine eigene Online-Shop-Lösung verfügen, die Chance geben, ihre Produkte und Leistungen in einem digitalen Schaufenster zu präsentieren und zum Online-Kauf anzubieten. Insbesondere die aktuellen Zeiten machen uns einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, digital für seine Kunden präsent und erreichbar zu sein, um auch langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei möchten wir unsere lokalen Anbieter unterstützen", so Geschäftsführer Markus Spettel.

Damit möglichst viele Einrichtungen dem Aufruf folgen und auch die Chance wahrnehmen, wurde mit Unterstützung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ein gemeinsames Schreiben von Bürgermeister Jonathan Berggötz und Markus Spettel an alle Gewerbetreibende versendet. Und auch der Gewerbeverein Bad Dürrheim hat seine Mitglieder über die Aktion informiert.

Jeder, der sich für die Aktion interessiert und sich auf dieser Plattform präsentieren möchte, kann sich gerne auch direkt bei der Kur- und Bäder GmbH unter info@badduerrheim.de melden. Die erste Vorstellung des Projekts und ein erster digitaler Austausch hierzu findet für die Interessierten am Dienstag, 23. Februar um 18 Uhr statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: