Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterreichenbach Perfekt gespielte klassische Werke

Von
Die Dozenten des Kammermusikkurses des Vereins "Musik auf der Höhe" gaben ein Konzert. Foto: Frommann Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Renate Frommann

Unterreichenbach. Ihr Können haben die Dozenten des Kammermusikkurses des Vereins "Musik auf der Höhe" in der Turn- und Festhalle von Unterreichenbach gezeigt. Sie gaben ein Serenadenkonzert. Ursprünglich sollte die Vorstellung neben der Dorfscheune in Bieselsberg stattfinden. Doch der Regen ließ dies nicht zu.

Die Vereinsmitglieder, Berufsmusiker und Dozenten Gerd-Uwe Klein, Renate Harr (Violine), Claudia Rink (Viola), David Raiser (Violoncello), Georg Noeldeke (Kontrabass) und Tobias Schabenberger (Klavier) traten auf. Sie spielten passend zum Abend das Allegro aus der kleinen Nachtmusik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), das Lento des Amerikanischen Streichquartetts von Antonin Dvorak (1841-1904), das Klaviersextett op. 110, Allegro vivace, Adagio, Minuetto Agitato und Allegro Vivace von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1849). Zudem war das Continuum von Georg Noeldeke (*1964) zu hören.

Den vielen Besuchern gefiel das Serenadenkonzert. Sie wollten noch mehr von der perfekt gespielten klassischen Musik der Künstler hören. Diese gaben mit dem Salonstück "Ekstase" eine Zugabe.

Die 55 Mitglieder des Vereins "Musik auf der Höhe" mit ihrem Vorsitzenden Christoph Seilacher von der Kinderklinik in Schömberg haben sich zum Ziel gesetzt, die kammermusikalischen und pädagogischen Tätigkeiten um Schömberg und dessen Ortsteil Bieselsberg zu fördern. Ein besonderes Anliegen sind ihnen die Aktivitäten der Streicherklassen an der Ludwig-Uhland-Schule in Schömberg und der Dorfschule von Unterlengenhardt. Der Verein veranstaltet mehrere Sonderkonzerte.

Zum diesjährigen Kammermusik-Kurs, der bis zum 6. September dauert, haben sich 46 Schüler ab zwölf Jahren, Jugendliche, Studenten und junge Erwachsene aus ganz Süddeutschland angemeldet. In 27 Ensembles werden sie ihr musikalisches Wissen und Können perfektionieren. Die Proben finden in Unterreichenbach statt. Sie beginnen für Orchester um 9 Uhr und dauern bis 10.45 Uhr. Von 11 bis 13 Uhr finden die Proben des ersten Blocks der Kammermusik statt. Der zweite Block übt von 14.30 bis 16.30 Uhr. Ab 19.30 sind Salonmusik und Barockorchester an der Reihe, und das geht dann bis Open End.

Von 16.45 bis 18.30 Uhr können die Kursteilnehmer verschiedene Freizeitangebote wahrnehmen, wie zum Beispiel Schwimmen, Reiten, Filzen, Ketten fädeln, Fußball oder Moutainbiken.

Das nächste Konzert im Rahmen des Kammermusik-Kurses ist die Abendmusik der Kursteilnehmer am heutigen Freitag, 4. September, ab 19 Uhr im Kuppelsaal des Paracelsus-Krankenhauses in Unterlengenhardt.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.