Dieter Hundt hat China schätzen und lieben gelernt. Foto: Michael Steinert

Dieter Hundt hat sein Lebenswerk in chinesische Hände gegeben. Der Unternehmer hat eine Erfolgsstory geschrieben, doch dann braute sich der perfekte Sturm über dem Autozulieferer zusammen.

Die Chinesen haben das Kommando bei Allgaier übernommen – aber man sieht es nicht. Alles sieht aus wie immer, wenn man in Uhingen bei Tor 2 auf den Parkplatz vor dem blassgrünen Fabrikgebäude fährt und sich an der Pforte einen Besucherausweis abholt. „Der Herr Professor kommt gleich“, empfängt uns die Büroleiterin von Dieter Hundt und bittet in ein angenehm klimatisiertes Konferenzzimmer. Wir wollen erfahren, warum er sein Lebenswerk an Chinesen verkauft hat – in einer Zeit, in der hierzulande gefordert wird, dass die deutsche Industrie stärker auf Distanz zum roten Riesenreich gehen sollte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen