Blickten auf ein schwieriges Jahr für die Firma Hansgrohe zurück: Pressesprecher Jörg Hass (von links) , Vorstandsvorsitzender Hans Jürgen Kalmbach und Finanzvorstand André Wehrhahn Foto: Screenshot /Bilanzpressekonferenz Hansgrohe SE 11.04.2024

Der Armaturenhersteller Hansgrohe aus Schiltach zieht bei der Bilanzpressekonferenz ein gemischtes Fazit für das Geschäftsjahr 2023.

„Das Geschäftsjahr 2023 hat der gesamten Bad- und Sanitärbranche einen Dämpfer versetzt“, erklärte Hans Jürgen Kalmbach, Vorstandsvorsitzender bei Hansgrohe, anlässlich der digitalen Bilanzpressekonferenz, „nach unseren Rekordergebnissen in 2021 und 2022 war nun auch für die Hansgrohe Group das vergangene Jahr sehr herausfordernd.“