Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach Jeder Schritt ist ein Erlebnis

Von
Werkhofleiter und Erbauer des Wanderwegs Manfred Riehle (von links) erläutert den Verlauf Landrat Sven Hinterseh und Bürgermeister Andreas Braun. Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder Bote

Der erste Premiumwanderweg wurde am Sonntag in Unterkirnach eröffnet.

Unterkirnach. Jochen Becker, der den Weg begutachtet und qualifiziert hatte, war eigens aus Marburg nach Unterkirnach gekommen, um Bürgermeister Andreas Braun die Urkunde zu überreichen und den idyllischen Wanderweg noch einmal ohne Stress zu genießen.

Jeder Schritt sei hier ein Erlebnis. Der Wanderweg biete auf wenigen Kilometern fast alles, was den Schwarzwald ausmache, lobte er. Bürgermeister Andreas Braun zeigte sich zufrieden, dass Landrat Sven Hinterseh, die Landtagsabgeordnete Martina Braun und fünf Gemeinderäte nicht nur zur Eröffnung kamen, sondern auch auf dem idyllischen Weg mitwanderten. Der Erlebnispfad "Wie wohnt Wasser" sei schon seit acht Jahren eine Erfolgsgeschichte, die jetzt vervollständigt wurde, so Braun. Bis dato ein sogenannter Lassoweg wurde er nun zu einem klassischen Rundweg erweitert, der alle Voraussetzungen für einen Premium-Wanderweg erfüllt, berichtete Braun. Manfred Riehle, Landschaftsgärtnermeister und Werkhofleiter, war der ideale Wanderführer, hatte er doch schon den Erlebnispfad "Wasser" nicht nur gebaut, sondern auch mit vielen Ideen lehrreich und witzig für große und kleine Wanderer entwickelt.

Über solche Themen könne man Leute mitnehmen, lobte Martina Braun und bemerkte zufrieden, dass sich die Übernachtungen in Baden-Württemberg mehr und mehr steigern. Der Tourismus spiele im Landkreis eine sehr große Rolle, erklärte Sven Hinterseh. Er sei froh, dass hier weitere Wege geschaffen werden konnten. Schließlich werden auch die Gäste immer anspruchsvoller.

Bevor die Gruppe mit weiteren Gästen losmarschierte, wurde sie vom Tourismusbüro von Sabine Bader und Silke Müller mit Getränken und viel Informationsmaterial versorgt.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.