Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach In Maria Tann gibt’s wieder Kultur

Von
Mel Thomes (von links) ist Eventpromoter von Maria Tann, Viola Thomes unterstützt ihn. Rechts im Bild ist Axel Kubsch, Geschäftsführer von Haus Selekt, zu sehen. Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder Bote

In Maria Tann stehen bis zum Ende des Jahres fünf Events auf dem Programm.

Unterkirnach. Axel Kubsch, Geschäftsführer der Firma Haus Selekt und Inhaber von Maria Tann, erklärt im Gespräch mit unserer Zeitung, dass die Veranstaltungen neun Monate geruht haben, da er einen Partner, der eigenständig Events in dem ehemaligen Klosterareal anbieten würde, gesucht habe. "Die Haus Selekt hatte beschlossen, keine eigene Veranstaltungen mehr in Maria Tann durchzuführen und sich ganz auf die Vermietungen und den Ausbau weiterer Wohnungen zu konzentrieren", berichtet er.

Mit Mel Thomes habe er den richtigen Partner gefunden, denn Thomes, der selbstständig ist, habe schon mit anderen Events Erfahrung gesammelt. Ab dem 1. Juli habe er alle zukünftigen Veranstalter an den Eventpromoter Mel Thomes übergeben. Dieser werde für den Zeitraum eines jeden Events die benötigten Flächen im Park des Areals und auch im Gebäude von Maria Tann mieten, so Kubsch.

Ab sofort gehe auch die Eventseite und die Facebook-Seite von Maria Tann auf Mel Thomes über, der von Viola Thomes, die bei vergangenen Events in Maria Tann Erfahrungen sammelte, unterstützt wird. Er selbst halte sich im Hintergrund, stehe aber jederzeit beratend zur Verfügung, sofern notwendig, unterstreicht Kubsch.

Mel Thomes, der sich bei vergangenen Veranstaltungen mit einbrachte, ist gelernte Fachkraft für Lagerlogistik und hat sich selbstständig gemacht. "Maria Tann ist mein Einstieg", freut er sich. Das "Big Opening" startet am 7. September, denn dann wird an drei Tagen bis zum 9. September die Waldschenke eröffnet. Diese steht im Park von Maria Tann und wird bis Oktober betrieben. Am 8. und 9. September wird Live-Musik geboten, Verhandlungen mit Bands und Kapellen werden zur Zeit geführt, erklärt Mel Thomes. Man sei vom Wetter unabhängig mit diversen Zelten. Sollte es wettermäßig "ganz Dicke kommen", werde man in den Jugendstilsaal ausweichen. Zur Eröffnung gebe es kostenloses Eis für Kinder, fährt er fort. Vesper sei im Angebot, mit Sitzplätzen sei man flexibel und könne diese nach Bedarf erweitern. Zusätzliche Parkplätze werden noch angelegt, so Thomes. Eintritt werde keiner erhoben.

Auch die nächsten Termine sind schon festgezurrt, lediglich die Bands müssen noch gesucht werden: Am 28., 29. und 30. September erwartet das Suser- und Zwiebelkuchenfest viele Besucher, Live-Musik gibt es am 29. und 30. September.

Am 12., 13. und 14. Oktober startet das Weinfest in Maria Tann. Da im vergangenen Jahr das Unplugged-Konzert mit zwei Bands im Jugendstilsaal ein voller Erfolg war, ist ein zweites Unplugged-Konzert am 10. November geplant.

Ein dritter Mittelalter-Markt findet Mitte Dezember statt. Der Mittelalter-Markt hat sich in den vergangenen zwei Jahren zum absoluten Renner entwickelt. 3000 Besucher ließen sich im vergangenen Dezember weder Gaukler, Feuerschlucker, Händler und viele kulinarischen Köstlichkeiten nicht entgehen: "Wir kommen alle im nächsten Jahr wieder", hatten sie 2017 verkündet, und damit ist dieses Highlight auch gesichert.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.