Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach Gasalarm bei Ferienfreizeit an Bernhardshütte

Von
Angesichts dessen, dass es sich um eine Ferienfreizeit mit Kindern handelte, eilten die Hilfskräfte besonders zahlreich zum Einsatzort. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Unterkirnach - Ein Feuerwehreinsatz wurde am Sonntagabend bei einer Ferienfreizeit in Unterkirnach notwendig.

Um 17.55 Uhr wurden die Polizei des Präsidiums in Konstanz und die Feuerwehr von der Integrierten Rettungsleitstelle alarmiert: Massenanfall von Verletzten an der Bernhardshütte, hieß es zunächst, man ging von einem Gasunfall aus. Was genau die Hilfskräfte vorfinden würden, war zunächst unklar. Angesichts dessen, dass es sich um eine Ferienfreizeit mit Kindern handelte, eilten sie besonders zahlreich zum Einsatzort. Die zunächst 16 Personen, die über Atembeschwerden und dergleichen geklagt hatten, reduzierten sich bis gegen 20 Uhr auf nur noch zwei Verletzte, so die Polizei auf Rückfrage des Schwarzwälder Boten. Diese wurden nach Informationen unserer Zeitung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war vor Ort, maß den CO2-Wert, um eine mögliche Kohlenmonoxid-Vergiftung auszuschließen. Ob eine solche der Grund für die Beschwerden der Verletzten war, war kurz nach 20 Uhr am Sonntagabend jedoch laut Polizeiangaben noch völlig unklar.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.