Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach Ganz im Sinne von St. Martin

Von
Ein Mädchen bringt Susanne Nagler ein Lieblingskleidungsstück. Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder Bote

Unterkirnach (hs). Im St. Elisabeth Kindergarten lautete das Thema am Dienstag "Meins wird deins". "Kinder können ihre Lieblings-Kleidungsstücke heute hier abgeben, ganz im Sinne von St. Martin, der seinen Mantel teilte", erklärt Kindergartenleiterin Susanne Nagler. Es gehe darum "ich gebe etwas von mir, etwas, das mir sehr am Herzen liegt", fährt sie fort. Diese Kleidungsstücke würden zur "Aktion Hoffnung" geschickt und dort im Second-Hand-Laden verkauft. Der Erlös komme den Flüchtlingskindern in Libanon zugute, so die Kindergartenleiterin.

Auch die Gans Auguste kommt wieder ins Spiel. Sie fliegt durch die Welt und schaut, wo es Kindern schlecht geht, dann tritt sie in Aktion. Alle Kinder sitzen im Kreis auf dem Boden, und Susanne Nagler fragt, ob sie mal die Gans Auguste suchen soll. "Ja" kommt aus mehrstimmig aus der Runde, und Susanne Nagler macht sich auf die Suche. Sie findet Auguste in einem großen Karton und weckt sie, was der Gans nicht gefällt. Sie ist nämlich noch müde und mault. Doch dann bringen ihr die Kinder nacheinander ihre Lieblingskleidungsstücke, von denen sie sich für arme Kinder gerne trennen – und Auguste blüht auf. Bald ist der große Karton prall gefüllt und kann weggeschickt werden. Die Kinder sind zufrieden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.